Left
Right

Freunde

Musikkindergarten


2010 wurde der Musikkindergarten Hamburg ins Leben gerufen. Seitdem sind Musikerinnen und Musiker des Philharmonischen Staatsorchesters sowie Mitglieder des Chores der Hamburgischen Staatsoper regelmäßig zu Gast in den Schanzenhöfen. Durch die Besuche kommen die Kinder früh mit professionellen Musikern in Kontakt und lernen, Musik als Bestandteil ihres Alltags wahrzunehmen. Generalmusikdirektor Kent Nagano ist Schirmherr des Musikkindergartens.
Informationen unter www.musikkindergarten-hamburg.com


Mit dem The Young ClassX MusikMobil in die Staatsoper und zum Hamburg Ballett


Das The Young ClassX MusikMobil ist ein Bus, der Schüler der 5. bis 13. Klasse an ihren Schulen abholt und zu musikalischen Angeboten in Hamburg bringt. Diese Besuche ermöglichen den Erstkontakt mit klassischer Musik, spannende Einblicke hinter die Kulissen und musikalische Highlights, die bei den Schülern noch lange nachklingen. Auf der Fahrt bereiten MusikMobil-Pädagogen die Schüler auf unterhaltsame und interaktive Art und Weise inhaltlich und musikalisch auf das Musikerlebnis vor und stimmen sie darauf ein. Für die MusikMobil-Fahrten entstehen den Schulklassen keine Kosten und den Lehrern wird der organisatorische Aufwand abgenommen.
Informationen unter www.theyoungclassx.de/musikmobil/kalender


Theater und Schule (TuSch)


Auf der Suche nach neuen Zugängen für Jugendliche zum Theater initiierten die Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung und die Körber-Stiftung 2002 das Projekt TUSCH (Theater und Schule). Seit Sommer 2012 ist die BürgerStiftung Hamburg als neuer Partner der Schulbehörde Teil der TUSCH Koordination. Die Stiftung Mercator und die Hamburger Kulturbehörde fördern die zweijährigen Partnerschaften zwischen Schulen und Theatern. Die Projektteams aus Theatermachern, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern erarbeiten gemeinsam mit Schulleitungen und Eltern Projekte rund ums Theater und gestalten öffentliche Aufführungen, Performances und Ausstellungen…


Junge Choreografen


Seit John Neumeiers allererster Spielzeit in Hamburg gibt es sie: die „Jungen Cho- reografen" des Hamburg Ballett. Mitglieder der Compagnie erhalten in einem eher informellen Rahmen die Möglichkeit, eigene kleine Ballette mit ihren Kollegen auf die Bühne zu bringen. Was zunächst als thematisch gebundene Ballett-Werkstatt begann, wurde später als eigenständige Veranstaltung nach Kampnagel und ins Deutsche Schauspielhaus exportiert. 2015 kehrten die „Jungen Choreografen" zurück ins eigene Haus und fanden in der opera stabile ihren Platz für das jährlich neu entstehende Programm. Die Daten im kommenden Jahr werden rechtzeitig bekannt gegeben.

top
powered by webEdition CMS